Sie sind hier

Dokumentation der durchgeführten Arbeiten

Bei der Schädlingsbekämpfung und dem Schädlingsmonitoring spielt eine lückenlose Dokumentation eine große Rolle. Dabei halten wir uns selbstverständlich an alle gesetzlichen Vorgaben, berücksichtigen aber auch gerne Ihre persönlichen Wünsche und Anforderungen. Eine vollständige Dokumentation ist unter anderem wichtig, wenn Sie Ihr Unternehmen von einer Zertifizierungsstelle auszeichnen lassen möchten. Bei vielen offiziellen Stellen ist eine Dokumentation zum Schädlingsmonitoring Voraussetzung. Auch hinsichtlich der Qualitätskontrolle spielen die Aufzeichnungen eine Rolle. So können Sie selbst jederzeit nachvollziehen, ob wirksame Maßnahmen gegen Schädlinge erfolgen. Auch als Nachweis gegenüber Kunden oder Partnern kann eine Dokumentation dienen. Die Dokumentation sollte immer so aufbereitet sein, dass auch eine außenstehende Person, die nicht mit dem Sachverhalt vertraut ist, die Angaben vollständig nachvollziehen kann.

Gefahrenanalyse zu Beginn

Meist beginnt eine Dokumentation mit dem Ergebnis der Gefahrenanalyse im jeweiligen Unternehmen. Hier werden unter anderem potenzielle Ursachen für einen Schädlingsbefall festgehalten. In der Gefahrenanalyse wird auch dargelegt, welche Gefahren von einem Schädling für das Unternehmen ausgehen können. Außerdem werden die Schädlinge aufgelistet, die in der jeweiligen Branche häufig auftreten und deren individuelles Gefahrenpotenzial bewertet.

Kontrollpunkte im Lageplan dokumentieren

Aufgrund der Gefahrenanalyse werden Kontrollpunkte festgelegt, an denen Überwachungssysteme wie Klebefallen aufgestellt werden. In einem Lageplan des Gebäudes oder Geländes werden alle Kontrollpunkte, die auch Teil des HACCP-Konzepts sind, verzeichnet. Zudem sind hier alle Räumlichkeiten des Unternehmens eingezeichnet. Auch welche Kontrollmaßnahmen (beispielsweise Köder oder Fliegenfallen) an den Kontrollpunkten eingesetzt werden, ist hier nachvollziehbar. Jeder Kontrollpunkt muss eindeutig identifiziert werden können, beispielsweise über eine fortlaufende Nummer.

Dokumentation der durchgeführten Arbeiten

Die durchgeführten Kontroll- und Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen werden in Form von Arbeitsprotokollen festgehalten. Hier wird dokumentiert, welche Arbeiten in welchen Räumen erfolgt sind. Der Vollständigkeit halber werden auch Sicherheitsdatenblätter nach Paragraf 91/155/EWG und der Sachkundenachweis des Schädlingsbekämpfers der Dokumentation beigelegt. Zudem geben wir Ihnen mit der Dokumentation Hinweise, was Sie als Sofortmaßnahme bei einem Schädlingsbefall tun können. Auch Notrufnummern, beispielsweise der Giftzentralen, können beigelegt werden.

Dokumentation regelt Zuständigkeiten

Die Dokumentation regelt auch die internen und externen Zuständigkeiten. Hier werden die Namen und Kontaktdaten der im Unternehmen und extern für die Schädlingsbekämpfung zuständigen Personen genannt. Wir geben hier neben unserer Telefonnummer auch unsere Notfallnummer und unsere Arbeitszeiten an.

Auch wenn der Schädlingsbekämpfer Mängel im Unternehmen, beispielsweise bauliche Mängel oder schlechte Hygienebedingungen, festgestellt hat und wie diese beseitigt werden können, wird dies in der Dokumentation festgehalten. So können Sie umfassend nachlesen, welche Maßnahmen zur Vorbeugung vor Schädlingen in Ihrem Unternehmen sinnvoll sind und beispielsweise Renovierungsmaßnahmen einleiten.

Dokumentation bei Schädlingsbefall

Wenn es trotz Vorsorgemaßnahmen dennoch zu einem Schädlingsbefall kommt, werden in der Dokumentation die ergriffenen Maßnahmen festgehalten, beispielsweise durch Arbeitsprotokolle. Auch relevante Sicherheitsdatenblätter sind hier zu hinterlegen. Der Erfolg der Maßnahme wird ebenfalls dokumentiert. Und falls weitere Arbeitsschritte oder Kontrollen notwendig sind, werden auch diese aufgezeichnet. Zudem erhalten Sie hier einen Überblick über die Art und die Ursache des Schädlingsbefalls. Sie können daher alle Informationen noch einmal schriftlich nachvollziehen und die Dokumentation als Grundlage für weitere Sicherheitsmaßnahmen nutzen.



Weitere Dienstleistungen

Seit dem ersten Januar 2013 müssen in Deutschland…
Schädlingsbekämpfer müssen bei ihrer Arbeit immer…
HACCP Konzept zur Vorbeugung von Schädlingsbefall
Unter Hazard Analysis and Critical Control Points…
Wenn ein Schädlingsbefall vorliegt - insbesondere…
Bei der Vorbeugung und der Bekämpfung von…
Schädlingsmonitoring dient dazu, ein…

Schädlingsbekämpfung durch zertifizierten Fachbetrieb

Schädlingsbekämpfung Bischof ist ihr zertifizierter Schädlingsbekämpfer in Franken. Mit seinen Niederlassungen in Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach und Neumarkt / Oberpfalz kann ganz Franken betreut werden. Das Einzugsgebiet umfasst: Hersbruck, Lauf, Wendelstein, Altdorf, Feucht, Bad Windsheim, Neustadt a. d. Aisch, Langenzenn, Ansbach, Heilsbronn, Bamberg, Forchheim, Bayreuth, Ebermannstadt, Höchstadt, Hirschaid, Amberg und Sulzbach-Rosenberg.

Schädlingsbekämpfung Bischof ist der kompetente Ansprechpartner für Firmenkunden. Mit seiner langjährigen Erfahrung kann er für Firmenkunden eine professionelle und zielgerichtete Schädlingsbekämpfung anbieten. Auch beim Erfüllen von allen gesetzlichen Anforderungen steht Schädlingsbekämpfung Bischof mit Rat und Tat zur Seite.