Sie sind hier

Spechte an der Hauswand

Wissenschaftlicher Name:

Picidae

Wir sorgen wieder für ein gesundes Zuhause, Bischof Schädlingsbekämpfung - Ihr Schädlings-Profi.

Der Schädlings-Profi hat sich auf die Bekämpfung des Spechtes spezialisiert und bringt eine große Erfahrung mit. Er bietet seinen Kunden seit Jahren eine effektive und 100% Lösung zur schnellen Bekämpfung des Spechtes an. Denn wir möchten, dass Ihre Gesundheit im Vordergrund steht.

Diskrete & schnelle Hilfe gegen den Specht:

Sofort-Kontakt: Tel. 0911-99968550 (Zentrale).

Besichtigung und Beratung vor Ort vom Schädlings-Profi - Volker Bischof und seinem Team.

Buntspecht

Buntspecht

Was tun mit den Nestern von Spechten an Mauern und Fassaden?

Die Städte werden auch für die heimischen Wildvögel immer mehr zu einem attraktiven Lebensraum. In Großstädten, wie zum Beispiel München, brüten regelmäßig mehr als 100 verschiedene Vogelarten. Ein Vogel ist dabei, der sich unter Menschen besonders wohlfühlt: der Buntspecht. Er zeigt sich den vielen Annehmlichkeiten der modernen Zivilisation gegenüber sehr aufgeschlossen, leider jedoch zum Missfallen der menschlichen Mitbewohner. Immer öfter machen sich Spechte an Mauern und Hausfassaden zu schaffen, um dort ihre Nester zu bauen. Die Vögel machen dabei selbst vor Dachblechen, wärmegedämmten Fassaden und Antennen nicht halt.

Den richtigen Partner finden

Wenn Spechte auf Brautschau sind, tun sie das trommelnd. Das heißt, sie hacken auf Mauern und Hausfassaden herum und das mit einem ohrenbetäubenden Stakkato. Hat der männliche Specht endlich eine passende Partnerin gefunden, dann geht die Trommelei weiter, denn die Spechte müssen ein passendes Nest für den Nachwuchs bauen oder besser gesagt, eine Höhle zimmern. Warum Spechte eigentlich in Bäume schlagen, ist noch immer nicht vollständig erforscht. Eine These besagt, dass es junge Spechte sind, die damit ihr eigenes Territorium suchen und abstecken wollen. Leider gibt es nur wenige freie Reviere und das ermutigt die Spechte, sich an Hausfassaden oder an Mauern zu versuchen. Wahrscheinlich versucht der Specht jedoch nur das, was er immer macht: Er sucht nach Nahrung. Erfahrungsgemäß sind die besten Insekten unter der Baumrinde zu finden, also hackt der Specht aus dem gleichen Grund auch auf der Fassade herum.

Welche Maßnahmen helfen, den Specht zu vertreiben?

Vielleicht ist es die raue Verputzung der Fassaden, welche die Spechte an eine Baumrinde erinnert. Nicht auszuschließen ist auch, dass Spechte die Konsistenz des Dämmmaterials mit morschem Holz verbinden. Das Trommeln auf eine Dämmplatte aus Styropor klingt auf jeden Fall wie das Einhacken auf einen hohlen Baumstamm. Der Specht weiß nicht, dass unter der Fassade der Hauswand keine Insekten zu finden sind. Wenn er jedoch die Fassade durchlöchert, ist das für den Hausbesitzer auf jeden Fall sehr ärgerlich. Aber wie kann man den Specht daran hindern, auf der Fassade zu hacken? Das größte Problem, was sich beim Entfernen von Nestern und dem Verscheuchen von Spechten ergibt, ist: Die Vögel sowie ihre Nester fallen unter das Bundesnaturschutzgesetz, die Zerstörung der Brut- und Ruhestätten oder nur eine vorgenommene Änderung sind zu allen Jahreszeiten verboten.

Darf man die Löcher einfach verschließen?

Falls der Specht Löcher in die Fassade hackt, sieht das nicht nur schlecht aus, nicht selten zerstört er außerdem die isolierende Funktion der Wärmeschutzdämmung. Grundsätzlich ist es erlaubt, die vom Specht geschlagenen Löcher wieder zu verschließen, allerdings nur, wenn es zu keiner Störung des Nachwuchses im Nest kommt. Geschlossen werden dürfen die Löcher nur, wenn die Buntspechte nicht mehr brüten. Gebrütet wird jedes Jahr zwischen April und August. Wer die Fassade seines Hauses erneuern will, sollte aus diesem Grund bis September warten. Alle Hausbesitzer, die auf lange Sicht gesehen etwas gegen die brütenden und trommelnden Spechte unternehmen möchten, müssen sich hinsichtlich der Materialien für die Fassade etwas einfallen lassen. Eine Möglichkeit wäre es, die Fassade so zu verkleiden, damit sich die Spechte nicht mehr festhalten können. Ebenfalls möglich ist ein besonders dick aufgetragener Verputz, damit die Spechte nicht mehr in der Lage sind, den Putz zu durchdringen.

Was können Hausbesitzer tun?

Unter bestimmten Umständen ist es zulässig, die Nester des Spechts von einem Kammerjäger oder Schädlingsbekämpfer der Firma Schädlingsbekämpfung Bischof entfernen zu lassen. Ob für einen Ausnahmefall eine Erlaubnis von der Naturschutzbehörde erteilt wird, wird jedoch immer individuell entschieden. Was Hausbesitzer jedoch dürfen und machen können: Die Hausfassade muss für den Specht so unattraktiv wie möglich gemacht werden. Der Specht hat natürliche Feinde wie den Uhu, den Habicht oder den Sperber. Wer einen aus Plastik bestehenden Raubvogel aufstellt, kann den Specht damit abschrecken. Allerdings sind Spechte nicht dumm und Feinde, die sich absolut nicht von der Stelle bewegen, erkennt er als nicht echt an. Daher ist es wichtig, die Feinde aus Kunststoff regelmäßig woanders zu platzieren, um den Specht erfolgreich in die Flucht zu schlagen.

Vertreiben lassen sich die Vögel außerdem mit der Attrappe eines Spechts. Er sieht in dem künstlichen Specht einen Konkurrenten, in dessen Revier er besser nicht eindringen sollte. Aber auch hier gilt, der Specht aus Plastik muss öfter mal die Position wechseln, um echt zu wirken.



Weitere Schädlinge

Weitere Infos zur Verwilderten Stadttaube und…
Der richtige Umgang mit Schwalben an der Hauswand…
Wie gefährlich sind Vogelmilben für den Menschen…

Bewertungen

5
Schädlingsbekämpfung

Sehr kompetentes Team. Überaus freundlich. Männer die ihr Handwerk beherrschen!

Hema Wahab
AM 15. Oktober 2018

Google.de

5
Freundliche und kompetent

Freundlicher Kontakt am Telefon und gute Aufklärung über die Kosten. Kompetenter und sehr gründlicher und freundlicher Mitarbeiter. Sehr gute Aufklärung und einwandfreie Arbeit. Immer pünktlich zu allen Terminen im genannten Zeitfenster erschienen. Ordentliche und saubere Arbeit.
Diese Firma ist ihr Geld wert, und auf jederzeit von unserer Seite uneingeschränkt zu empfehlen,

M. H.
AM 14. Oktober 2018

KennstDuEinen

5
Super positive Erfahrung!

Superschnelle Erledigung, sehr netter Mitarbeiter!

C. V.
AM 06. September 2018

KennstDuEinen

5
Gute Beratung

Die Beratung vorab war sehr informativ und offen, auch mögliche Probleme wurden angesprochen. - Der Mitarbeiter kam pünktlich und hat sicher der Sache sehr professionell angenommen und Tipps für das künftige behandeln gegeben. - Das Ergebnis war eindeutig: Die Plage war beseitigt. - Fazit: zwar nicht gerade günstig, aber professionell.

N.N
AM 10. August 2018

BEWERTET.DE