Sie sind hier

Schaben / Kakerlaken

Viele der rund 4.600 Schaben-Arten leben in den Tropen. In Mitteleuropa leben nur 15 Arten. Die Arten, die in Häuser und Wohnungen eingeschleppt wurden, gelten zumindest als Lästlinge, oft sogar als Schädlinge. Schaben werden in der Regel zwischen fünf und 100 Millimeter lang, manchmal sogar mehr. Die Körpergröße variiert aber oft sogar innerhalb einer Art. Der Körper der Schabe ist meist abgeplattet. Die beißend-kauenden Mundwerkzeuge und die Antennen, die als Sinnesorgane dienen, sind bei vielen Schabenarten ähnlich. Viele Arten haben zudem empfindliche Erschütterungssensoren in den Beinen. Der Kopf der Tiere ist oft sehr beweglich und befindet sich etwas hängend unter dem Halsschild. Wie viele Insekten verfügen auch Schaben über zwei Paar Flügel. Es gibt jedoch auch Arten ohne Flügel. Die meisten Arten können trotz der Flügel nicht fliegen.

Schaben leben im feucht-warmen Umfeld

Schaben bevorzugen oftmals eine feuchte, warme Umgebung. In Deutschland sind unter Anderem sechs Waldschaben-Arten heimisch. Sie leben im Wald, am Waldrand oder in Trockenrasen. Alle weiteren Arten, die in Deutschland vorkommen, wurden eingeschleppt und halten sich vorzugsweise in beheizten Häusern oder an Orten wie Müllkippen mit Wärmeentwicklung auf. In Häuser gelangen sie meist in Verpackungen, aber auch versteckt in gebrauchten Elektrogeräten. Bäckereien, Großküchen oder Gewächshäuser bieten den Tieren ebenfalls sehr gute Lebensbedingungen.

Kakerlaken in der Küche

Wer von Kakerlaken spricht, meint eigentlich die Küchenschabe. Diese Bezeichnung bezieht sich auf mehrere Schabenarten wie die Deutsche Schabe oder die Gemeine Küchenschabe. Die Tiere leben in Häusern und Wohnungen und treten dort als Vorratsschädlinge auf. Kakerlaken leben versteckt, sind nachtaktiv und meiden Licht. Schaben leben übrigens bevorzugt in Gruppen. Dies erklärt, warum sie oft in großen Mengen auftreten. Schaben sind sehr aktive und sehr schnelle Tiere. Kakerlaken sind Allesfresser, die von Textilien über Papier bis, zu faulenden Lebensmitteln viele Nahrungsquellen finden. Kakerlaken sind durchaus auch eine ernst zu nehmende Gesundheitsgefahr, da sie Krankheitserreger übertragen können.

Braunbandschabe bekämpfen durch Kammerjäger
Die Braunbandschabe wird im Volksmund auch…
Die Bernstein Waldschabe ist eine recht kleine…
Weitere Info zur Deutschen Schabe und dessen…
Weitere Infos zur Orientalischen Schabe und…