Sie sind hier

Taubenkot auf Balkon

News vom 09. August 2017

Das Amtsgericht in Augsburg hat einen Mieter recht gegeben, der gegen die Verschmutzung von Taubenkot auf seinem Balkon geklagt hat.

Nach der Installation von Solarmodulen auf dem Dach des Hauses haben Tauben auf den Dach Nistplätze gefunden. Die Tauben haben sich auf der Dachrinne niedergelassen und den Balkon des Vermieters verkotet.

Eine hinzugezogene Gutachterin hat vor Gericht bestätigt, dass durch den Taubenkot Krankheiten übertragen werden können. Dadurch kann der Mieter seinen Balkon nicht mehr nutzen. Das Gericht hat den Vermieter dazu verurteilt, entsprechende Schutzmaßnahmen, wie einen Taubenstachel, zu installieren. Die Kosten darüber trägt der Vermieter. 

Wenn Sie auch Probleme mit Tauben oder Taubenkot haben, dann können Sie uns gerne kontaktieren. Wir beraten Sie kostenfrei und unverbindlich.


 

Weitere News von Bischof Schädlingsbekämpfung

  • Rötelmaus - Überträger des Hantavirus

    Auch in Franken breitet sich der Hanta-Virus aus. Dieses Jahr sind die Anzahl der Infektionen im Vergleich zum letzten Jahr stark angestiegen. Der Hanta-Virus wird durch Nager wie die Rötelmaus… mehr

  • Was gibt es neues bei der Schädlingsbekämpfung Bischof? Wir sind kürzlich von der Diebacher Straße 11b in die Rednitzstraße 4 in Nürnberg umgezogen. Größere Büros und mehr Betriebsfläche geben uns… mehr

  • Anfang März waren Mitarbeiter des Schädlingsbekämpfers Volker Bischof, dem Schädlings-Profi in Franken, zu Besuch auf der Messer Pest-Protect in Stuttgart. Auf der Fachmesse mit Kongress trafen… mehr