Sie sind hier

Taubenkot auf Balkon

News vom 09. August 2017

Das Amtsgericht in Augsburg hat einen Mieter recht gegeben, der gegen die Verschmutzung von Taubenkot auf seinem Balkon geklagt hat.

Nach der Installation von Solarmodulen auf dem Dach des Hauses haben Tauben auf den Dach Nistplätze gefunden. Die Tauben haben sich auf der Dachrinne niedergelassen und den Balkon des Vermieters verkotet.

Eine hinzugezogene Gutachterin hat vor Gericht bestätigt, dass durch den Taubenkot Krankheiten übertragen werden können. Dadurch kann der Mieter seinen Balkon nicht mehr nutzen. Das Gericht hat den Vermieter dazu verurteilt, entsprechende Schutzmaßnahmen, wie einen Taubenstachel, zu installieren. Die Kosten darüber trägt der Vermieter. 

Wenn Sie auch Probleme mit Tauben oder Taubenkot haben, dann können Sie uns gerne kontaktieren. Wir beraten Sie kostenfrei und unverbindlich.



Weitere News von Bischof Schädlingsbekämpfung

  • Durch das schöne und trockene Wetter vermehrt sich der Eichenprozessionsspinner sehr stark und breitet sich aus. Erst Ende Juni gibt es Entwarnung, da sich dann der Eichenprozessionsspinner… mehr

  • Job als Schädlingsbekämpfer in Nürnberg

    Bischof Schädlingsbekämpfung sucht aktuell eine Telefonkraft (m/w) in Nürnberg. 

    Sie verfügen idealerweise über Erfahrung im Bereich Telefonannahme und Service und haben Freude im Umgang… mehr

  • Job als Schädlingsbekämpfer in Nürnberg

    Bischof Schädlingsbekämpfung bietet aktuell einen Job als Schädlingsbekämpfer in Nürnberg an. 

    Wir suchen einen ausgebildeten Schädlingsbekämpfer, aber auch Quereinsteiger bieten wir die… mehr